22. Juni 2017

vag. Ultraschalluntersuchung

Bei der Ultraschalluntersuchung werden die Gebärmutter, die Eileiter, die Eierstöcke und auch die Harnblase mit einer hochauflösenden Spezialsonde durch die Scheide untersucht. Diese Form der Untersuchung erlaubt eine genaue Feindarstellung der Organe, so dass schon kleine Veränderungen  frühzeitig erkannt werden können.

Durch die vaginale Ultraschalluntersuchung können folgende Befunde erkannt werden

  • gute oder bösartige Veränderungen der Eierstöcke
  • Fehlbildungen/ Veränderungen der Gebärmutter
  • Kontrolle der korrekten Lage einer Spirale/ Kupferkette
  • Schleimhautveränderungen ( z.B. Hyperplasien / Polypen)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen